Aktivitäten
Am Anfang war die Idee
Ereignis 2011

Die Idee, einen Verein zu gründen, entstand im Frühjahr 2011.

Die Gründungsmitglieder Frau Sevgi Bozdag, Herr Serdar Bozdağ, Frau Pinar Can, Frau Filiz Demirkol, Frau Sibel Demirkol, Frau Ülkü Demirkol, Frau Silke Dietrich, Herr Jörg Lindemann, Herr Jürgen Mauss, Frau Claudia Nuß und Frau Aysun Akar kamen in Berlin-Tiergarten zusammen und gründeten am 11.11.2011 den Verein mit dem Namen: „InterAktiv - Verein zur Förderung eines gleichberechtigten Lebens für Menschen mit Beeinträchtigungen“, welcher durch einen Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02.04.2012 in: „InterAktiv e.V., Verein zur Förderung eines gleichberechtigten Lebens für Menschen mit Behinderungen“ geändert wurde und seinen Sitz in Berlin hat.

Am 15.11.2011 wurde im kleinen Kreis die Gründung des InterAktiv e. V. gefeiert.

Veranstaltung "Für eine gemeinsame Zukunft mit engagierten Unternehmern und Menschen mit Assistenzbedarf"
Ereignis 2011

Ein besonderer Meilenstein im Jahr 2011 war die Veranstaltung "Für eine gemeinsame Zukunft mit engagierten Unternehmern und Menschen mit Assistenzbedarf" am 09.12.2011, unter der Schirmherrschaft des damaligen Türkischen Generalkonsuls Herrn Mustafa Pulat sowie in Kooperation mit der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung (TDU) und der Koordinierungsstelle rund um Familien mit schwerkranken Kindern "Menschenkind". Ziel der Veranstaltung war es, sowohl Unternehmer als auch interessierte Eltern zu ermutigen, über berufliche Perspektiven für Menschen mit Unterstützungsbedarf nachzudenken.

Besonders beeindruckend waren die Erfahrungsberichte von Arbeitgebern über die gelungene Schaffung von Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätzen für Menschen mit (hohem) Unterstützungsbedarf. Der Erfahrungsbericht von Martin Keune & Alexander Abasov (nachzulesen in dem Buch “Vollspast: Alexander Abasov rollt ins Berufsleben: Inklusion mit Behinderungen“) thematisiert die Herausforderungen einer Grafiker-Ausbildung für Alexander Abasov, da der junge Mann im Rollstuhl sitzt und unter Tetraspasmus leidet. Der starke Eindruck, den dieser Erfahrungsbericht auf die Gäste ausübte, hat uns gezeigt, wie wichtig konkrete Beispiele und Vorbilder sind. Zum einen gelang es, Unternehmer für die Möglichkeit zu sensibilisieren, einen Auszubildenden mit einer Behinderung einzustellen, zum anderen wirkte das Beispiel des jungen Grafikers als inspirierendes und hoffnungsvolles Vorbild für die Betroffenen und ihre Angehörigen.

Weihnachtsfeier 2011
Ereignis 2011

Am 20.12.2011 haben sich die Mitglieder getroffen, um die erfolgreiche Gründung des Vereines und Weihnachten gemeinsam zu feiern.

Gründung der ersten Müttergruppe im Januar 2012
Ereignis 2012

Direkt nach der Gründung unseres Vereins wurden Mütter mit behinderten Kindern zusammengebracht und die Entstehung von verschiedenen Müttergruppen initiiert. Daraus wurde zunächst eine türkische Müttergruppe, deren erste Treffen in der Lübecker Str.19 in der "Kontaktstelle PflegeEngagement Mitte - für flankierendes Ehrenamt und Selbsthilfe Stadtrand gGmbH" stattfanden.

Anfangs waren es 2-3 Mütter, Ende 2012 kamen in der "Müttergruppe Mitte" ca. 40 Mütter von Kindern mit Behinderung aus den verschiedensten Bezirken regelmäßig zusammen. Darunter auch drei Frauen, die ihre pflegebedürftigen Familienangehörigen pflegen. Im Jahr 2012 wurden zu verschiedenen Themen Fachkräfte eingeladen, z.B. zum Thema Epilepsie, Wohnmöglichkeiten, Freizeitgestaltung oder Pflege. Des Weiteren kamen die Mütter in regelmäßigen Abständen zum Frühstück zusammen. Ebenfalls konnten wir den Müttern eine Entspannungstherapie anbieten, was bei diesen sehr positiv ankam.

Eintragung unseres Vereins ins Vereinsregister

Am 02.02.2012 hat das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg InterAktiv unter der Nummer: VR 31223 B ins Vereinsregister eingetragen. Damit führt der Verein lt. Satzung den Zusatz "e.V.".

Beginn der Veranstaltungsreihe "Mehr Wissen-Mehr Teilhabe- Mehr Gesundheit" am 18.4.2012
Ereignis 2012
Ereignis 2012
Anerkennung der Gemeinnützigkeit am 13.06.2012

Unsere Arbeit ist durch die Förderung der Hilfe für Zivilbeschädigte und Behinderte gem. §52 Absatz 2 Satz 1 Nr. 10 der gültigen Abgabenordnung zunächst durch die Bescheinigung des Finanzamtes für Körperschaften I in Berlin (Steuernummer 27/668/58962) vom 13.06.2012 für die Jahre 2011 und 2012 und durch den Freistellungsbescheid vom 25.10.2013 bis zum 31.12.2016 als steuerbegünstigter Zweck anerkannt. Wir dürfen für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen erstellen.

Verleihung des Ehrenamtspreises am 7.11.2012
Ereignis 2012

Eine besondere Ehre war die Auszeichnung unseres Vereins mit dem Ehrenamtspreis 2012 des Bezirks Berlin-Mitte am 7. November 2012 in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin. Wir sind sehr dankbar für diese Anerkennung und haben diese immer als Ansporn verstanden unsere Bemühungen mit großem Engagement fortzusetzen.

1-jähriges Jubiläum

Anlässlich unseres 1-jährigen Jubiläums am 07.12.2012 war es uns eine besondere Freude, so viel Zuspruch und Anerkennung erfahren zu dürfen. Wir waren geradezu überwältigt von der Resonanz, die unsere Feier bei unseren Mitgliedern, Familien und Freunden sowie Kooperationspartnern und Interessierten gefunden hatte.

Ereignis 2012
Ereignis 2012
Weihnachtsfeier am 22.12.2012

Ein sehr schönes Erlebnis war ebenfalls die Weihnachtsfeier mit den InterAktiv-Familien im Pallas-Café in Berlin-Schöneberg am 22.12.2012. Unserer Einladung sind mehr als 50 Kinder gefolgt, so dass zusammen mit den Erwachsenen ca. 80 Personen an der Feier teilnahmen. Die Kinder durften sich vorher vom Weihnachtsmann etwas wünschen. Dank der großartigen Unterstützung unserer Freunde konnte der Weihnachtsmann die Wünsche der Kinder in Erfüllung bringen. Es hat uns allen viel Spaß gemacht.

Ereignis 2012
Ereignis 2012
Ereignis 2012
Ereignis 2012
Theaterbesuch "Die fabelhaften Millibillies"

Als krönender Abschluss unserer Aktivitäten haben wir am 29.12.2012 gemeinsam das GRIPS- Theater am Hansaplatz besucht. Wir sahen die Ensembleproduktion "Die fabelhaften Millibillies" mit den besten GRIPS-Liedern für große und kleine Kinder. Es war wieder wunderbar zu sehen, wie man ohne Berührungsängste zusammenkommen kann. Die Freude in den Augen unserer Kinder gibt uns auf unserem Weg viel Kraft.

Ereignis 2012
Ereignis 2012
Ereignis 2012
Schulungsreihe Betreuungsrecht (17.1.2013 bis 07.02.2013)
Ereignis 2013

Bei vielen Beratungsgesprächen stellte sich heraus, dass die Familien kaum über Wissen zum Thema "Betreuungsrecht" verfügten. Aus diesem Grunde wurde in Kooperation mit dem Betreuungsverein Mitte eine dreitägige Schulung á 3 Stunden durchgeführt, die auch von einem Dolmetscher begleitet wurde. Viele Fragen zu den Themen Betreuung und gesetzliche Vertretung eines Kindes mit Behinderung, auch vor dem Hintergrund, dass viele Eltern wenig oder kein deutsch sprechen, konnten geklärt werden. Einige Familien haben in Zusammenarbeit mit dem Behindertenverein die rechtliche Betreuung ihres Kindes beantragt. Auch wir konnten uns im Rahmen dieser Schulung informieren und unser Wissen bei den Beratungen anwenden.

Gründung Müttergruppe Schöneberg am 15.2.2013

2013 wurde von uns eine zweite Müttergruppe initiiert. Ziel war nicht nur die Gruppe in Mitte aufgrund der Größe zu teilen, sondern auch weitere Betroffene aus dem Bezirk Schöneberg und Umgebung zu erreichen. Die Gruppe in Schöneberg trifft sich alle 2 Wochen. Hier wurde mit den Müttern vereinbart, dass das Treffen nachmittags stattfindet. Die Kinder werden während des Treffens von uns betreut.

Reise nach Rügen im März 2013

Ein besonderes Erlebnis war unsere Reise nach Rügen vom 29.03.2013 bis zum 01.04.2013. Insgesamt 46 Personen machten sich auf den Weg zur dieser wunderschönen Insel. Die Familien fanden im Familienferienwerk des Landesverbandes evangelischer Gemeinden eine komfortable Unterkunft. Das Haus Seeadler in Sellin, eine barrierefreie Unterkunft, erfüllte darüber hinaus alle notwendigen räumlichen Bedingungen für unsere große Gruppe mit entwicklungsbesonderen und verhaltenskreativen Kindern. Die Reise gab uns Gelegenheit, uns besser kennenzulernen, neue Erfahrungen zu sammeln, uns in Ruhe auszutauschen, gemeinsame neue Perspektiven zu entwickeln und nicht zuletzt natürlich auszuspannen und Kraft zu tanken. Ebenfalls hatte die Reise den Hintergrund, unsere Müttergruppen, die sich inzwischen in 2 Berliner Stadtbezirken alle 2 Wochen treffen, weiter zu stärken und auch neue Mitglieder für die Ehrenamtsarbeit zu gewinnen. Unsere Tage auf der Insel Rügen waren ein voller Erfolg und ein wunderschönes Erlebnis für uns alle. Es hat uns allen unheimlich viel Spaß gemacht.

Gemeinsamer Abend mit den Familien und den Sponsoren nach unserer Rügen-Reise am 24.05.2013

Es wurde ein gemeinsamer Abend organisiert, an dem Bilder und ein Video von der Reise gezeigt wurden. Ausschlaggebend waren die Schilderungen der Teilnehmerinnen, wie sie die Reise erlebt haben. Teilweise waren Mütter dabei, die nach der Geburt ihres Kindes mit Behinderung noch nie verreist waren. Anschließend wurde allen Sponsoren, die die Reise ermöglicht haben herzlichst gedankt.

Ereignis 2013
Ereignis 2013
Beginn des Projekts Disco "Remix" im Oktober 2014
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Seminar für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber "Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen" am 06.09.2013
Ereignis 2013

Im Rahmen des ISL-Projektes Job-Win-Win wurde am 06.09.2013 in den Räumen der TDU in Kooperation mit InterAktiv e.V. ein Seminar für ArbeitgeberInnen durchgeführt. Ziel der Veranstaltung war es, die anwesenden türkischen UnternehmerInnen - einer bisher unbeachtet gebliebenen Zielgruppe zu motivieren - Menschen mit Behinderungen einzustellen. Allein in Berlin gibt es mittlerweile ca. 8.500 türkische Unternehmen, zumeist kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die über 40.000 Arbeitsplätze bereitstellen. Das ist uns auch gut gelungen, denn vier Unternehmerinnen äußerten anschließend sofort ihr Interesse, andere zeigten sich sehr angetan von den Informationen, die sie erhalten haben. In einer Talkrunde berichteten anschließend drei UnternehmerInnen über ihre Erfahrungen mit ihren behinderten MitarbeiterInnen: Aynur Boldaz, Geschäftsführerin des Dienstleistungsunternehmes FOREVER CLEAN, Hermann Witt, Holzhandwerker und Besitzer des Familienbetriebs He-Ho-Ba und Armin Dötsch, Restaurantleiter des "Ännchen von Tharau".

Über Erkenntnisse aus der Wissenschaft zur Beschäftigung behinderter Menschen informierte ISL-Bildungsreferentin Wiebke Schär, und Dr. Sigrid Arnade stellte die Bedeutung der UN-BRK für einen inklusiven Arbeitsmarkt dar. Auf großes Interesse stieß auch die Darstellung des Integrationsmanagements der Berliner Werkstätten für Behinderte (BWB), das Leiter Guido Handschug und Jobcoach Ismail Tekin darstellten. Das Integrationsmanagement hat das erklärte Ziel, Werkstattbeschäftige auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu führen. Dazu bot auch Jürgen Mauss von InterAktiv e.V. seine Hilfe an, wenn es darum geht, Betriebe zu besichtigen und ihnen Hilfestellung bei der Gestaltung eines barrierefreien Arbeitsplatzes zu geben.

Ehrennadel "Berliner Pflegebär" am 23.09.2013

Im Rahmen der "Woche der Pflegenden Angehörigen" 2013 wurden die Mütter unserer Müttergruppe in Berlin-Mitte mit der Ehrennadel "Berliner Pflegebär" geehrt. Diese Ehrung hat uns sehr bewegt. Der Laudator verwies dabei auf den Leitsatz "Niemand kann alles, jeder kann etwas, gemeinsam können wir viel!", der für unsere Arbeit sehr wichtig ist. Der Rückhalt in unseren Selbsthilfegruppen und der Austausch mit anderen betroffenen Familien kann viel Positives bewirken. Wir haben uns sehr gefreut, als gutes Beispiel gelebter Selbsthilfe geehrt zu werden und werden unsere Arbeit in diesem Sinne weiterführen und weiterentwickeln.

Ereignis 2013
Ereignis 2013
25.09.2013 Auftaktveranstaltung - Selbsthilfegruppen Epilepsie und Diabetes
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Ereignis 2013
Filmvorführung "Benim Dünyam – Meine Welt" - am 27.11.2013 in Kooperation mit AF-Media
Ereignis 2013

Im Jahr 2013 konnten wir mit der Ausrichtung von kostenlosen Filmvorführungen im Cineplex Alhambra in Berlin-Wedding beginnen. Am 27.11.2013 realisierten wir die Vorführung des türkischen Films "Benim Dünyam - Meine Welt" - (mit deutschen Untertiteln). 2014 wurde dieses Projekt mit der Vorführung von zwei weiteren türkischen Filmen mit deutschen Untertiteln zu den Themen Inklusion und Leben mit Behinderung weitergeführt. Mit diesen Filmvorführungen möchten wir die Herausforderungen eines Lebens mit einer Behinderung und die Lebenswelt von Familien, die ein behindertes oder verhaltensbesonderes Kind pflegen, näher bringen, für das Thema Inklusion sensibilisieren und Informationen weitergeben.

Theaterbesuch "Oh wie schön ist Panama" am 23.06.2014

Am 23.06.2014 sahen wir im Kinder-Musik-Theater ATZE in Berlin-Wedding mit zahlreichen Familien des Vereins das Stück "Oh wie schön ist Panama", nach dem bekannten Kinderbuch von Janosch.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
Filmvorführung "Tamam miyiz? - Sind wir soweit?" am 12.02.2014 und 21.05.2014

2014 wurde in Kooperation mit AF-Media unser Filmvorführungsprojekt mit dem türkischen Film "Tamam miyiz? - Sind wir soweit?“ (mit deutschen Untertiteln) weitergeführt, einem Film zum Thema Inklusion und Leben mit Behinderung.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
Straßenfest vor dem Rathaus Tiergarten im Mai 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Besuch des Bundestagsabgeordneten Herrn Özcan Mutlu am 12.05.2014
Ereignis 2014
Beginn Lese-Schreib-Kurs im Juni 2014
Ereignis 2014
Beginn Projekt LUNA & KUMUH im Juni 2014

Ab Juni bieten wir Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren aus Familien mit einem chronisch schwer kranken oder behinderten Kind verschiedene Kurse unter dem Titel LUNA & KUMUH an. Geleitet wird dieses kostenlose Kooperations-Projekt vom Familienhilfe- Verein FREEDA.

Anerkennung des Familienentlastenden Dienstes (FeD) als niedrigschwelliges Betreuungsangebot am 01.07.2014

Unser Projekt "Familienentlastender Dienst – FeD-InterAktiv" wurde von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales als niedrigschwelliges Betreuungsangebot nach § 45 b Abs. 1 Satz 6 Nr. 4 SGB XI i.V.m. § 2 Abs. 1 PBetreu VO anerkannt. Dies gilt ab dem 01. Juli 2014. Das Projekt richtet sich an Familien, die ein behindertes oder verhaltensbesonderes Kind betreuen und ist auf Dauer angelegt.

Anmietung unserer neuen Räume am 15.07.2014 und anschließende Renovierung

Nach unzähligen Arbeitsstunden waren, dank der vielen tollen engagierten Helfer, im September unsere schönen neuen Räume in der Wilhelmshavener Straße 32 endlich einzugsbereit. Eigentlich war es nur einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass wir in Berlin-Moabit Räume gefunden haben, die so gut zu uns passen und deren Lage genau die Richtige ist.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Beginn Beratungsangebot in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus ab Oktober 2014

Wir bieten ab Oktober 2014 an zwei Tagen in der Woche Beratung und Unterstützung im Mehrgenerationenhaus Wassertor. Die Beratung wird in Zusammenarbeit mit Herrn Orhan Akbıyık, Frau Nurten Ataman und Frau Filiz Demirkol übernommen.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
1. Informationsveranstaltung der Reihe "Mehr Wissen – Mehr Teilhabe – Mehr Gesundheit" in den neuen Räumen

Am 17. Oktober 2014 fand eine weitere Informationsveranstaltung der Reihe "Mehr Wissen – Mehr Teilhabe – Mehr Gesundheit" statt, als erste Veranstaltung in unseren eigenen Räumen. Familien mit pflegebedürftigen, kranken und behinderten Kindern, Jugendlichen und allen Interessierten wurden Informationen zum Thema: Rechte für Menschen mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen und ihrer Angehörigen - Eingliederungshilfe nach dem SGB XII weitegegeben und verschiedene Beratungsangebote, unter anderem Pflegestützpunkte, vorgestellt.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014
Grillfest im Mehrgenerationenhaus "Wassertor" am 18.10.2014

Am 18.10.2014 veranstaltete InterAktiv e.V. im Mehrgenerationenhaus in der Wassertorstraße ein Grillfest mit und für die Familien. Neben einer schönen Gelegenheit sich besser kennenzulernen und auszutauschen war dieses Fest ebenfalls der erste Schritt, um die Gründung einer "Vätergruppe" auf den Weg zu bringen.

Ereignis 2014
Ereignis 2014
Ereignis 2014